AYURVEDA VERHALTENSMEDIZIN & PSYCHOSOMATIK

Viele gesundheitliche Beschwerden sind aus ayurvedischer Sicht das Ergebnis einer unzuträglichen Lebensweise und mentaler Imbalance. In dieser Fachausbildung lernen Sie Ursachen und Auswirkungen ayurvedisch zu verstehen und zielgerichtet zu therapieren.

Ihre bewusste patientenorientierte Gesprächsführung schafft das nötige Vertrauen zur Veränderung von Lebensstil und geistiger Neuorientierung. So entwickeln Sie sich zu einem wirklich ganzheitlich arbeitenden Ayurveda Therapeuten!

Lehrplan zur Fachausbildung

VIHĀRA विहार | AYURVEDA VERHALTENSMEDIZIN

  • Dinacarya: Ayurvedische Reinigungsroutine und Körperpflege
  • Kala: Ayurvedische Zeitgestaltung circadian und infradian
  • Nidra: Schlafhygiene und Therapie von Schlafstörungen
  • Vyayama: Bewegung und Sport aus ayurvedischer Sicht
  • Brahmacarya: Kontrolle der Sinne durch Selbstbeherrschung
  • Rtucarya: Gesundheitsroutine in Lichte der Jahreszeiten
  • Lebensphasen, -aspekte und -ziele aus ayurvedischer Sicht
  • Beruf und Berufung, erfolgreiche Selbstverwirklichung
  • Spannungsregulation und Psychohygiene
  • Steigerung von Konzentration und Achtsamkeit
  • Entwicklung mentaler Stärke und Widerstandsfähigkeit
  • Disziplinierung, Motivationssteigerung und Selbstregulation
  • Sadvrtta: Ethische Maxime und deren gesundheitliche Bedeutung
  • Sinnliche Intelligenz aus ayurvedischer Sicht
  • Jnana und Vijnana: Erkenntnisprozesse im Ayurveda
  • Meditationen für psychische Gesundheit
  • Praxisrelevante Synergien zwischen Yoga und Ayurveda
  • Religion, Spiritualität und Ayurveda
  • Ayurvedische Grundlagen und Merkmale der Kommunikation
  • Vastu Shastra - Gesundheitsförderung durch Lebensräume

SATTVAVAJAYAसत्त्वावजय | AYURVEDA PSYCHOSOMATIK

Grundlagen westlicher Psychologie

  • Das Leib-Seele-Problem der modernen Psychologie
  • Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Bewusstsein
  • Lernen, Gedächtnis und Intelligenz
  • Werte, Leitbilder, Motivation, Volition und Handlung
  • Gefühle und Emotionen: Ursachen und Auswirkungen
  • Psychologische Mechanismen sozialer Beziehungen
  • Stressoren, Stressbewertung, -reaktionen und -bewältigung

Ayurveda Psychosomatik und Somatopsychologie

  • Philosophische Grundlagen ayurvedischer Psychologie
  • Psyche als inneres Werkzeug: Manas, Ahamkara, Chitta, Buddhi
  • Geistesqualitäten Triguna: Sattva, Rajas und Tamas
  • Geistesfakultäten: Unterscheidung, Entschlossenheit, Erinnerung
  • Somatopsychische Therapieverfahren im Ayurveda
  • Psychoaktive Heilpflanzen aus Europa und Indien
  • Manasa Roga: Psychopathologien aus ayurvedischer Sicht
  • Ganzheitliche Diagnostik & Therapie von Angststörungen
  • Erschöpfung, Burnout und Depressionen ayurvedisch therapieren
  • Somatoforme Störungen aus westlicher und ayurvedischer Sicht
  • Endogene und exogene Psychosen: der ayurvedische Blickwinkel

Eckdaten zur Fachausbildung

Termine: 12 Seminartage (84 Stunden) an 6 Wochenenden
» 09.06.-10.06.2018 | » 07.07.-08.07.2018 | » 25.08.-26.08.2018

» 22.09.-23.09.2018 | » 20.10.-21.10.2018 | » 24.11.-25.11.2018

Seminarzeiten: jeweils Samstag 10-19 Uhr und Sonntag 9-18 Uhr

Zusätzliche Angebote:
» 6x 90 Minuten WebChat nach den Seminarblöcken

» Heimstudienplan mit Lernkontrollfragen, Anregungen zur Selbsterfahrung

SeminarleitungRalph Steuernagel

Gastdozenten: Dr. Detlef Grunert | Prof. Dr. Martin Mittwede

Teilnehmer: 8-18 Personen

Investition: 2100 € (umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 UstG)

Zahlungsoptionen:
» Frühbucherzahlung -10% bis 3 Monate vor erstem Seminarbeginn
» Komplettzahlung -5% bis 1 Monat vor erstem Seminarbeginn

» Ratenzahlung per Überweisung in 6 Raten a 350 €