MENTAL HEALTH CONSULTANT (MHC)

Dieser Abschluss stellt die geistige Gesundheit in den Mittelpunkt und umfasst 210 Lehrstunden an 27 Seminartagen. Erkenne mentale Hindernisse, begleite Deine Klienten in Veränderungsprozessen und fördere ihre psychische Flexibilität für ein erfülltes Leben.

Berufliche Perspektiven

Die drei wichtigsten Gruppen psychosomatischer Störungen, mit denen Ihr in Eurer Praxis für Ayurvedamedizin täglich konfrontiert werdet, sind Angststörungen, Depressionen und Essstörungen.

Allen drei liegt ein Verlust an psychischer Flexibilität durch Zunahme der psychopathologischen Kräfte Rajas und Tamas und Abnahme geistiger Funktionen wie Unterscheidung, Entschlossenheit und Erinnerung, zugrunde.

Zur Förderung der psychischen Flexibilität und geistigen Fähigkeiten durch Steigerung von Sattva werden zuerst die zugrundeliegenden Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster analysiert und durch gesündere Alternativen ersetzt.

Unsere ganzheitliche Psychosomatik verbindet modernste psychologische Wissenschaft aus dem Westen mit der Essenz 2.500 Jahre alter tradierter Systeme aus dem Osten wie Ayurveda, Yoga, Vedanta und Buddhismus. Diese Synergie ermöglicht ein ganzheitliches, dreidimensionales Verständnis zum Wohle Deiner Klienten.

Als Mental Health Consultant arbeitest Du in eigener Praxis als ganzheitlicher Coach oder ayurvedischer „Psychotherapeut" (gemäß Qualifikation). Alternativ stehen zunehmend Anstellungsmöglichkeiten in Kureinrichtungen zur Verfügung, die ihre Kurgäste psychologisch fundiert begleiten möchten.

Ergänzende Leseempfehlung: Blogbeitrag Ayurveda als Beruf(ung)

Teilnahmevoraussetzung

Ausbildungsumfang

  • 210 Lehrstunden an 27 Seminartagen und 12x 90 Minuten Ayurveda WebChat
  • zzgl. Heimstudium und Selbsterfahrung

Abschlussprüfung

  • 4 Stunden schriftliche Prüfung, 30 Minuten mündliche Prüfung
  • Gebühr für die Vorbereitung, Prüfung und Zertifikation: 250,00 € zzgl. 19% MwSt.
  • Auf Wunsch kann auch die deutsche Bezeichnung „Psychologischer Berater" verwendet werden.