AYURVEDA FACHSEMINAR | DEPRESSIONEN

15.02.-16.02.2020 | In diesem Fachseminar lernt Ihr, Depressionen durch Lebensstiländerung, Körperarbeit, somatopsychisch wirksame Verfahren und aktive Übungen in Therapiesitzungen zu lindern.

Hinein ins wertvolle Leben

Während bei Angststörungen die kognitive Fusion mit der   vorgestellten Zukunft dominiert, assoziiert sich ein depressiver Mensch vor allem mit schmerzvollen Erinnerungen aus der Vergangenheit mit möglicher Folge von gedrückter Stimmung, Energie- und Interessenverlust, Gefühl- und Freudlosigkeit sowie Aktivitätseinschränkung.

Depressive Menschen haben den direkten Kontakt zu ihren Werten verloren – diesen wieder zu aktivieren und daraus neue Motivation zu schöpfen, ist eine der zentralen Aufgaben. Wenn sich die Schleier der Taub- und Dumpfheit lüften, treten oft die unterliegenden Emotionen in Erscheinung.

Aus dem Seminarinhalt

» Differentialdiagnostik depressiver Störungen
» Erkennen von Suizidgefahr und eigenen Grenzen
» Werteklarheit schaffen und mit Aktivitäten verbinden
» Defusion von Hoffnungslosigkeit und Begründungen
» Aktivierung sozialer Kontakte und Begegnungen
» Ayurvedische Ernährungsmedizin und Phytotherapie
» Therapie durch ayurvedisch geregelten Tagesrhythmus
» Bewegungstherapie bei depressiven Patienten
» Ausleitungsverfahren und Panchakarma bei Depressionen

» Raus aus dem Kopf, hinein in den Körper

Eckdaten zum Fachseminar

Seminartermin: 15.2.-16.2.2020 | 2 Seminartage | 14 Lehrstunden
Seminarzeiten: Samstag 10-19 und Sonntag 9-18 Uhr
Seminarleitung: Ralph Steuernagel
Investition: 350 € zzgl. 19% MwSt.
Zahlungsoptionen:
» Frühbucherzahlung -15% bis 3 Monate vor Seminarbeginn = 297 € zzgl. 19% MwSt.

» Normalzahlung ohne Rabatt bis 1 Monat vor Seminarbeginn

Zertifizierung

Dieses Fachseminar ist Teil des Zertifikationslehrgangs zum Mental Health Consultant. Es ist wunschgemäß auch isoliert buchbar.