Steuernagel Ayurveda Blog

Herzlich Willkommen im AYURVEDA BLOG von Ralph Steuernagel.
Hier werden regelmäßig Beiträge rund um die faszinierende Welt des Ayurveda veröffentlicht.

Wenn Ihnen ein Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte im Anschluss über die sozialen Netzwerke mit Anderen.

Sie können die Blogbeiträge abonnieren: Klicken Sie dazu rechts auf den Briefumschlag und geben Sie unter „Updates abonnieren" Ihren Namen und eine Email-Adresse ein, dann werden Sie automatisch benachrichtigt.

AYURVEDA ALS ANTI-AGING MEDIZIN

Wir werden geboren, entwickeln und verändern uns, altern, erkranken und sterben. Unser Leben ist ein Zusammenspiel von Körper, Sinnen, Geist und Seele. Die Frage stellt sich nicht, ob wir altern – sondern wie.

Ayurveda dient in diesem Zusammenhang drei Zielen: der Stärkung unserer Gesundheit (Prävention), Heilung von Krankheit (Therapie) und Förderung von Langlebigkeit (Ayus). Somit kann der Ayurveda als erste Anti-Aging Medizin der Menschheit bezeichnet werden.

AntiAging

Mit Rasayana Chikitsa, den Verfahren zur Regeneration und Revitalisierung steht hierfür ein eigenes Fachgebiet zur Verfügung. Rasayana beinhaltet Maßnahmen zur aktiven Verjüngung vorzeitig gealterter Strukturen und Funktionen.

In der Charaka Samhita, dem wichtigsten Klassiker der Ayurvedamedizin, steht: „Eine Person, die eine Verjüngungstherapie in Anspruch nimmt, erlangt Langlebigkeit, Erinnerungsvermögen, Intellekt, Freiheit von Krankheit, Jugendlichkeit, Glanz, Ausstrahlung, Stimme, exzellentes Potenzial von Körper und Sinnesorganen, vāk-siddhi (seine Worte werden wahr), Respekt und Brillianz.“

Wer möchte diese Eigenschaften nicht erlangen?

Weiterlesen
  2044 Aufrufe
2044 Aufrufe

CURCUMA LONGA | Das gelbe Gold aus Südasien

Seit über 5000 Jahren wird Curcuma in der traditionellen Ayurvedamedizin als Gewürz und Heilpflanze eingesetzt. Über 3.000 wissenschaftliche Studien belegen: Curcuma zählt zu den drei bedeutendsten Heilpflanzen unseres Planeten mit einer schwindelerregenden Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten.

CURCUMA-LONGA

Um die gesundheitlichen Vorteile maximal auszuschöpfen, gilt es allerdings einige Regeln zu beachten: Curcuma ist nicht gleich Curcumin, das Gewürzpulver im Handel ist nicht gleich Arznei und nicht jedes Nahrungsergänzungsmittel hält, was es verspricht.

Weiterlesen
  3321 Aufrufe
3321 Aufrufe

RASAYANA | REGENERATION & VITALITÄT

Unser Energiehaushalt ist mit zweierlei Arten von Batterien vergleichbar:

Die eine ist unsere Lebensbatterie, die uns von der Geburt bis zum Lebensende begleitet, sie ist nicht auffüllbar und daher gilt es, sie vor einem vorzeitigen Verbrauch zu schützen. Die andere ist unser alltäglich aufladbarer Akku, dessen Ladezustand von unserer Ernährung, Atmung, Schlaf und Spannungsregulation abhängt.

Viele kennen das Phänomen am eigenen Smartphone: der Ladezustand liegt unter 10% und wir wollen umfangreiche Webinhalte downloaden oder Apps ausführen. Zunächst scheint alles perfekt zu funktionieren, doch dann kommen erste Warnsignale und kurz darauf schaltet das Gerät ab. Nun heißt es, erst einmal aufzuladen.

Rasayana

Ähnlich verhält es sich mit unserem eigenen Energielevel – er ist schon sehr niedrig, aber wir nehmen es nicht wahr und verbrauchen mehr Energie, als wir aufladen. Auch wenn unser Körper nicht gleich „abschaltet“, so sendet er ständig Signale über seinen „Ladestatus“ in Form von Symptomen, die im Ayurveda von großer Bedeutung sind.

Was können wir zusätzlich tun, um unseren Akku in bestmöglicher Aufladung zu halten?

Das ayurvedische Schlüsselwort heißt Rasayana und bedeutet wörtlich „Weg der Essenz“. Es ist die ayurvedische Königsdisziplin, die begleitend zum Alltag oder im Rahmen eines stationären Kurrückzugs praktiziert werden kann.

Weiterlesen
  1875 Aufrufe
1875 Aufrufe

DURCH MUSKELAUFBAU GESUND ALTERN

Denken auch Sie beim Begriff Muskelaufbau an laute Fitnessstudios, in denen Selbstverliebte stöhnend und schweißtreibend Eisen stemmen und mit jedem Kilogramm Muskelzuwachs ein Teil der Hirnkapazität schrumpft? Dann kann ich Sie vorab beruhigen: dieser Beitrag hat nichts mit dem überholten Klischee des Bodybuilding zu tun.

Fakt ist: bereits ab dem 30. Lebensjahr nimmt Ihre Muskulatur physiologisch jedes Jahr um etwa 1% ab, ab dem 50. sogar um bis zu 2% - der Fettanteil steigt hingegen! Das Unfaire dabei: Der Muskelabbau erfolgt von selbst - der Aufbau und Erhalt benötigt hingegen ständige Reize durch Beanspruchung. Muskulatur wächst in Abhängigkeit von ihrer Belastung.

Muskelaufbau

Von dieser sogenannten „Sarkopenie" bleibt niemand verschont, die prozentuale Abnahme ist aufgrund der stärkeren Muskelmasse in jungen Jahren bei alternden Männern allerdings höher als bei den Damen. Die Folgen für unseren Stoffwechsel und den Bewegungsapparat sind verheerend - dabei ließen sie sich zu großen Teilen vermeiden.

Ab dem 50. Lebensjahr hat Krafttraining für Ihre Gesundheit einen deutlich höheren Stellenwert als Ausdauertraining!

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig und reichen von Übungen am Arbeitsplatz über das gezielte Heimtraining bis hin zu professionellem Gerätetraining in spezialisierten Einrichtungen. Ich stelle Ihnen hier ein mögliches Basistraining vor.

Weiterlesen
  2592 Aufrufe
Markiert in:
2592 Aufrufe

GESUNDE HAUT MIT AYURVEDA

Die Haut ist weit mehr als das größte Organ unseres Körpers – sie ist ein Spiegel unseres Innenlebens. Im klassischen Ayurveda wird sie als Rahm, der an die Oberfläche steigt, verstanden und stellt die Essenz des ersten Körpergewebes Rasa Dhatu dar, das alle weiteren Gewebe nährt.

Für den erfahrenen Ayurvedamediziner ist die Haut von großer diagnostischer Bedeutung. An ihrem Erscheinungsbild kann er krankhafte Entwicklungen frühzeitig erkennen und Behandlungsverläufe beobachten.

Haut

Gesunde Haut erreichen wir durch drei wichtige Säulen: zuträgliche Ernährung, richtige Hautpflege und mentale Balance. Zur Prävention und Therapie von Hauterkrankungen stehen zudem wertvolle Heilpflanzen und ayurvedische Nahrungsergänzungen zur Verfügung.

Weiterlesen
  5593 Aufrufe
5593 Aufrufe

ROTWEIN AYURVEDISCH GENIESSEN

Vor wenigen Tagen besuchten wir das Weingut Capanna in Montalcino, dem Mekka aller Weinliebhaber in der südlichen Toskana und Heimat des weltberühmten „Brunello di Montalcino“. Die Atmosphäre war atemberaubend, die Begehung der Weinkeller glich dem Besuch eines Tempels. Über mehr als 40 Monate reifen hier unter optimalen klimatischen Bedingungen die ausgewählten Sangiovese-Trauben in Fässern aus slawonischer Eiche.

Während unserem Rundgang begegneten wir dem Inhaber des familiengeführten Unternehmens, Patrizio Cencioni. Er wusch aufmerksam seine Holzfässer und begrüßte uns ganz bescheiden mit einem kurzen Lächeln. Selten sah ich Menschen so achtsam mit ihrer Arbeit vereint wie in diesem Moment. Später erfuhren wir, dass Padrone Cencioni als Präsident des Konsortiums von Montalcino eine große Rolle in der Qualitätssicherung dieses außergewöhnlichen Rotweins spielt. „Er ist am liebsten bei seinen Trauben im Weinberg“, beschrieb sein Mitarbeiter ehrfürchtig den Charakter seines Chefs.

MONTALCINO

Wein ist so alt wie die zivilisierte Menschheit. Weinreben waren zusammen mit Oliven und Feigen die ersten Wildfrüchte, die der Mensch domestizierte. Bereits vor über 7.000 Jahren vergoren vermutlich Nomadenvölker Trauben zu Wein. Seit jeher ist Wein ein Kulturgut.

Wein lebt – kaum ein anderes Naturprodukt ist so stark mit den Kräften der Elemente verbunden. Ich erinnere mich als kleiner Junge an die inbrünstige Arbeit meiner Großeltern, die ein berühmtes Weingut im Rheingau führten und den Einklang mit der Natur suchten. Begeisterung und Verzweiflung lagen jährlich dicht beieinander.

Jahrhunderte lang wurde Wein in der Medizin als Heilmittel eingesetzt. Und auch wenn wir künftig keine Kostenübernahme von Wein durch Krankenkassen zu erwarten haben, so empfehlen heute zunehmend Ärzte den moderaten Konsum von Rotwein. Zu Recht!

Weiterlesen
  2076 Aufrufe
2076 Aufrufe

SURYA | DIE KRAFT DER SONNE AUS AYURVEDISCHER SICHT

Schon den alten Griechen, Ägyptern und Indern war die Kraft der Sonne bekannt und sie suchten einen gesunden Umgang mit dem Feuerplaneten. Auch die heutige Wissenschaft kennt Wirkungen und Gefahren des Sonnenlichtes, wobei häufig einseitig und nicht immer wissenschaftlich korrekt vor letzteren gewarnt wird.

Sonnenkraft

Wie viel Sonne brauchen wir, ab wann wird sie schädlich? Ist gesunde Bräunung überhaupt möglich? Welche Regeln gilt es aus ayurvedischer Sicht zu beachten? Wie findet man einen geeigneten Lichtschutz? Was kann man von innen tun?

Weiterlesen
  2589 Aufrufe
2589 Aufrufe

FRAUENGESUNDHEIT MIT AYURVEDA

Viele Frauen in den westlichen Industrienationen suchen nach ganzheitlichen Hilfestellungen, um trotz steigender Belastungen gesund und glücklich durchs Leben zu gehen – und vertrauen dabei zunehmend auf den umfassenden Ratgeber Ayurveda.

Die Anforderungen an Frauen von heute sind wesentlich komplexer als noch vor wenigen Generationen. Trotz aller gesellschaftlichen Bemühungen um die geschlechtliche Gleichstellung wird von ihr Multitasking par excellence erwartet.

Frauengesundheit

Vor gut einem halben Jahr suchte mich die 52-jährige Frau Ludwig (Name geändert) in meiner ayurvedischen Sprechstunde mit dem Anliegen einer Gewichtsreduktion auf. „Ich habe mich seit gut 2 Jahren nicht mehr unter Kontrolle und esse einfach zu viel“, beschrieb sie ihre Lage verbunden mit dem Wunsch, durch ayurvedische „Wunderpillen“ so schnell abzunehmen wie es ihrer Nachbarin, eine langjährige Patientin von mir, gelang.

Weiterlesen
  4266 Aufrufe
4266 Aufrufe

GANZHEITLICHE AYURVEDISCHE THERAPIEKONZEPTE IM ALTER

Der Ayurveda strebt ein langes Leben bei bestmöglicher körperlicher und geistiger Gesundheit an, um nebst weltlichen auch transzendente Lebensziele verwirklichen zu können. Die maximal erreichbare Lebensspanne liegt aus heutiger wissenschaftlicher Sicht bereits bei 120 Jahren – Jeanne Calment, der bislang älteste dokumentierte Mensch aus Südfrankreich, erreichte im Jahr 1997 sogar 122 Jahre und 5 Monate.

Unter dem Begriff des häufig zitierten „demographischen Wandels“ wird im engeren Sinne die sich ändernde Altersverteilung in unserer Bevölkerung verstanden. Mitte der 60er Jahre setzte bereits ein starker Rückgang der Geburtenrate ein, zugleich ist die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen in Deutschland auf 77,5 (Männer) bzw. 82,5 (Frauen) Jahre gestiegen (Quelle: Statistisches Bundesamt).

Altersheilkunde

Im Zuge dieser „alternden Gesellschaft“ nimmt ohne ein neues „Gesundheitsmanagement“ die Zahl geriatrischer Erkrankungen zwangsläufig zu. Unser Gesundheits- und Sozialsystem kann in den kommenden Jahren die Herausforderungen weder wirtschaftlich noch humanitär bewältigen.

Daher gewinnen ganzheitliche Systeme wie Ayurveda, die Menschen aller Altersgruppen Hilfe zur Selbsthilfe anbieten und zugleich die Bedeutung der sich gegenseitig helfenden Gesellschaft hervorhebt, zunehmend an Bedeutung – sowohl individuell für den Einzelnen als auch für die Volksgesundheit im Ganzen.

Weiterlesen
  2479 Aufrufe
Markiert in:
2479 Aufrufe

DEMENZ AYURVEDISCH VORBEUGEN UND BEGLEITEN

Ihre Persönlichkeit verändert sich, sie erinnern sich nicht mehr an ein gerade erlebtes Ereignis, fühlen sich zunehmend überfordert und verlieren das Interesse an bislang freudvollen Erfahrungen. Diese und weitere Zeichen können Vorboten einer Demenz sein, die zu den häufigsten Krankheitssyndromen im Alter zählt.

Demenz

Die Liste prominenter Betroffener ist lang, ihr Umgang mit der Diagnose verschieden: Ronald Reagan erkannte nach 40 Jahren Ehe seine Frau Nancy nicht mehr, der ehemalige Schauspieler und Leiter der Äthiopienhilfe Karlheinz Böhm verschwieg bis kurz vor seinem Tod die schwere Demenz und der als Playboy verschriene Gunter Sachs wählte im Alter von 78 Jahren den Freitod, um das Fortschreiten der Erkrankung nicht erleben zu müssen.

Besonders bewegte 2012 das Schicksal des einstigen Machos und extrovertierten Fußballmanagers Rudi Assauer die Menschen. Assauer ging an die Öffentlichkeit und regte damit die Diskussion um den künftigen Umgang mit Demenz erneut an.

Was wissen wir heute über diese mysteriöse Krankheit und wie können wir sie ayurvedisch verstehen, vorbeugen und therapieren?

Weiterlesen
  2815 Aufrufe
Markiert in:
2815 Aufrufe

DURCH KALORIENRESTRIKTION LÄNGER & GESÜNDER LEBEN

Weniger ist mehr: dieses Oxymoron bringt die ayurvedische Vorstellung von zuträglichen Nahrungsmengen auf den Punkt. Zu oft, zu viel und zu schwer - diese drei ayurvedischen „Ernährungssünden" fördern vorzeitige Alterung und damit assoziierte Leiden.

In zahlreichen Tierversuchen konnte die lebensverlängernde Wirkung einer kalorienreduzierten Nahrung und des intermittierenden Fastens nachgewiesen werden. Lassen sich diese bahnbrechenden Erkenntnisse auch auf Menschen übertragen? Und wie sieht deren praktische Umsetzung im Alltag ohne Verlust an Lebensqualität und Genussfähigkeit aus?

Kalorienrestriktion

Ich war Anfang 20, sportlich und gesundheitsbewusst - und aß täglich 5 Mahlzeiten. Mein damaliger Tenor: ich verbrauche viel Energie, also muss ich entsprechend auftanken. Aus Sicht der Energiebilanz völlig richtig, aus dem ayurvedischen Blickwinkel von Langlebigkeit allerdings drastisch alterungsfördernd. Junge Menschen können das verkraften, die Auswirkungen eines derartigen Lebensstils machen sich meist ab 40 bemerkbar.

Nie im Leben würde ich auf nur eine Mahlzeit verzichten, dachte ich damals. Heute genieße ich anstelle der 5 noch 2 Mahlzeiten täglich, in Ruhe und allerbester Qualität. Und ich fühle mich klarer, stärker und freier wie je zuvor.....

Weiterlesen
  3925 Aufrufe
Markiert in:
3925 Aufrufe