Steuernagel Ayurveda Blog

Herzlich Willkommen im AYURVEDA BLOG von Ralph Steuernagel.
Hier werden regelmäßig Beiträge rund um die faszinierende Welt des Ayurveda veröffentlicht.

Wenn Ihnen ein Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte im Anschluss über die sozialen Netzwerke mit Anderen.

Sie können die Blogbeiträge abonnieren: Klicken Sie dazu rechts auf den Briefumschlag und geben Sie unter „Updates abonnieren" Ihren Namen und eine Email-Adresse ein, dann werden Sie automatisch benachrichtigt.

AYURVEDA ALS PRÄVENTIVMEDIZIN IM MODERNEN EUROPA

Die ayurvedische Medizin zählt zu den ältesten Gesundheitslehren der Menschheit und widmet sich seit über 2000 Jahren drei zentralen Zielen: Erhaltung von Gesundheit, Heilung von Krankheit und Verlängerung der Lebensspanne.

Während für Therapeuten in der Heilbehandlung zunächst die Auflösung von Krankheit im Vordergrund steht (sanskrit „Arogya“ = frei von Krankheit), widmet sich der ayurvedische Präventivmediziner ganzheitlich der Erhaltung gesunder Körperstruktur, regelrechter Physiologien, sinnlicher Klarheit, psychisch-geistiger Gesundheit und spiritueller Verwirklichung. Eine derartig umfassende Definition von Gesundheit (sanskrit „Svastha“ = im Selbst ruhen) ist wahrlich einzigartig!

Präventivmedizin

Ayurvedische Präventivmedizin und Therapie sind immer multimodal und basieren auf einer eigenen differenzierten Diagnostik. Die Gesundheitslehre des Ayurveda ist salutogenetisch orientiert und beantwortet individuell die Frage, wie wir noch gesünder werden können.

Weiterlesen
  1476 Aufrufe
1476 Aufrufe

AYURVEDA ALS ANTI-AGING MEDIZIN

Wir werden geboren, entwickeln und verändern uns, altern, erkranken und sterben. Unser Leben ist ein Zusammenspiel von Körper, Sinnen, Geist und Seele. Die Frage stellt sich nicht, ob wir altern – sondern wie.

Ayurveda dient in diesem Zusammenhang drei Zielen: der Stärkung unserer Gesundheit (Prävention), Heilung von Krankheit (Therapie) und Förderung von Langlebigkeit (Ayus). Somit kann der Ayurveda als erste Anti-Aging Medizin der Menschheit bezeichnet werden.

AntiAging

Mit Rasayana Chikitsa, den Verfahren zur Regeneration und Revitalisierung steht hierfür ein eigenes Fachgebiet zur Verfügung. Rasayana beinhaltet Maßnahmen zur aktiven Verjüngung vorzeitig gealterter Strukturen und Funktionen.

In der Charaka Samhita, dem wichtigsten Klassiker der Ayurvedamedizin, steht: „Eine Person, die eine Verjüngungstherapie in Anspruch nimmt, erlangt Langlebigkeit, Erinnerungsvermögen, Intellekt, Freiheit von Krankheit, Jugendlichkeit, Glanz, Ausstrahlung, Stimme, exzellentes Potenzial von Körper und Sinnesorganen, vāk-siddhi (seine Worte werden wahr), Respekt und Brillianz.“

Wer möchte diese Eigenschaften nicht erlangen?

Weiterlesen
  2044 Aufrufe
2044 Aufrufe

UNTERSUCHUNGSMETHODEN IM AYURVEDA | 7 – DIE ANAMNESE

Den Abschluss unserer Reise durch die ayurvedischen Untersuchungsmethoden bildet nun die Anamnese, Prashna Pariksha genannt. Prashna bedeutet Frage, Pariksha Untersuchung. Das Wort „Anamnese“ stammt aus dem Griechischen und heißt „Erinnerung“. Der Therapeut befragt den Patienten systematisch, um dessen Leidensgeschichte zu erfassen und analytisch zu verstehen.

Anamnese

Die Anamnese (Prashna Pariksha) und die 8 Untersuchungsverfahren (Puls, Urin, Stuhl, Zunge, Hörbares, Fühlbares, Augen und Antlitz) mittels der fünf Sinne des Therapeuten (Panchendriya Pariksha) bilden zusammen die ayurvedische Diagnostik (Nidana).

Im klassischen Ayurveda wurde keine Systematik einer Anameseführung beschrieben. Meine Darstellung basiert daher auf den Erfahrungen meiner Lehrer und Kollegen und meiner eigenen 20-jährigen Praxistätigkeit.

Weiterlesen
  2300 Aufrufe
2300 Aufrufe

UNTERSUCHUNGSMETHODEN IM AYURVEDA | 6 – IN AUGEN UND ANTLITZ LESEN

Er benötigt nur 100 Millisekunden: der erste, entscheidende Eindruck. Wir schauen in die Augen und das Gesicht unseres Gegenübers und urteilen sofort intuitiv über Vertrauenswürdigkeit, Sympathie, Attraktivität und Zugänglichkeit.

Die Psychologie des ersten Eindrucks machen wir uns auch in der ayurvedischen Diagnostik zunutze. Je erfahrener der Diagnostiker, desto treffsicherer der erste Eindruck. Auch nach einer einstündigen Anamnese ändert sich an diesem oft nicht viel, lediglich die Sicherheit, mit der ein erstes Urteil gefällt wird, steigt.

Antlitz

Die Inspektionen von Augen (Drika) und Antlitz (Akriti) eines Patienten zählen zu den letzten beiden der acht Untersuchungsverfahren (Ashtavidha Pariksha) der Ayurvedamedizin.

Stabile, relativ unveränderliche Merkmale weisen auf konstitutionelle Dominanzen (Prakriti) hin; variable, veränderliche Merkmale dienen hauptsächlich der Diagnostik von Abweichungen (Vikriti) und Krankheiten (Roga). Unveränderlich sind die meisten knöcherigen Strukturen, veränderlich sind Farben und Funktionen.

Weiterlesen
  1590 Aufrufe
1590 Aufrufe

UNTERSUCHUNGSMETHODEN IM AYURVEDA | 4 – GESUNDHEIT & KRANKHEIT HÖREN

Im alten Indien gab es keine bildgebende Diagnostik wie Ultraschall, Röntgen oder Magnetresonanztomographie. Traditionelle Ayurveda Ärzte waren daher auf die Untersuchung von Gesundheit und Krankheit mittels ihrer fünf Sinne angewiesen.

Dr. Arora aus Rishikesh, mein erster Ayurveda Lehrer, gab mir 1994 einen Rat mit auf meinen Weg: Lerne, Deinen Patienten zu hören, zu fühlen, zu sehen, zu schmecken und zu riechen – nur dann kannst Du ihn verstehen.

Diagnostik-auditiv

Die heutige Hightech-Diagnostik ist von großem Nutzen, kleinste Winkel des Körpers können ausgeleuchtet und zielgerichtet therapiert werden. Wenn dabei aber die sinnliche Wahrnehmung des Menschen vernachlässigt wird, gehen wertvolle Informationen verloren und eine ganzheitliche Behandlung ist unmöglich.

Weiterlesen
  1488 Aufrufe
1488 Aufrufe

KONSTITUTIONSTYPBESTIMMUNG IM AYURVEDA | FAKTENCHECK

Vata, Pitta oder Kapha – wer bin ich?

Für viele Ayurveda Interessenten ist diese Fragestellung der Ausgangspunkt für die Buchung eines Termins in einer Ayurveda Praxis. Welche Bedeutung misst der Ayurveda tatsächlich diesem Thema bei? Lässt sich die persönliche Konstitution überhaupt in einer Konsultation bestimmen?

Konstitutionen

Ich unterscheide in meiner Arbeit eine Erstanalyse von einer Tiefenanalyse der Konstitution. In der Erstanalyse erhalten wir einen ersten Eindruck von Menschen hinter ihren Fassaden und aktuellen Beschwerden. Eine Tiefenanalyse geht sehr viel weiter: sie ermöglicht ein tieferes Verständnis unserer Persönlichkeit, Aufgaben, Stärken und Schwächen und führt uns zu unserem Wesenskern.

Weiterlesen
  1759 Aufrufe
1759 Aufrufe

WIE VERLÄSSLICH SIND AYURVEDA KONSTITUTIONSTESTS?

Vata, Pitta oder Kapha - welcher „Dosha-Typ" sind Sie? Mit derartigen Fragen locken zahlreiche Online-Anbieter und Printmedien Interessenten an, um anhand eines Fragebogens in wenigen Minuten gesundheitliche Stärken und Schwächen, Persönlichkeitsmerkmale, Neigungen und Bedürfnisse zu erfassen. Ist das aus klassisch-ayurvedischer Sicht überhaupt möglich? Wie seriös sind derartige Konstitutionstests? Und woran kann ein Laie professionelle Tests erkennen?

Konstitutionstest

„Prakriti" ist der Sanskritname für die Konstitution und bedeutet wörtlich übersetzt „Natur". Jedes Lebewesen hat eine eigene, einzigartige Natur mit Ressourcen, Stärken und Fähigkeiten auf der einen und Vulnerabilitäten, Schwächen und Anfälligkeiten auf der anderen Seite. Das Wissen über unsere Natur ist von überragender Bedeutung und wirkt wie ein Kompass. So können wir unsere Lebensweise anpassen, unsere Potenziale leben und Gefahren rechtzeitig erkennen. Voraussetzung dafür ist, dass unser Konstitutions-Kompass richtig kalibriert wurde und uns die Nadel nicht durch schnelle, unzureichende Testergebnisse auf den falschen Weg führt.

Weiterlesen
  6021 Aufrufe
6021 Aufrufe